Autofahren wird für ältere Menschen immer wichtiger.
Für die “Generation 50 plus” gehört das aktive Autofahren dazu und bildet einen wesentlichen Teil der Lebensgestaltung und Zufriedenheit.
Mit zunehmenden Alter ist allerdings auch ein Nachlassen der Leistungsfähigkeit unvermeidlich. Das Fahrverhalten muss deshalb darauf eingestellt werden, um sicher zu fahren.

Das neue Programm „sicher mobil “ will ältere Menschen dabei unterstützen, schwierige Verkehrssituationen besser zu bewältigen. Viele haben vor 40-50 Jahren ihren Führerschein erworben und waren erstaunt, was sich alles geändert hat. Wir wollen keinesfalls mit dem erhobenen Zeigefinger dastehen. Vielmehr wollen wir die Probleme und Risiken des Straßenverkehrs ansprechen und Hilfestellungen geben.

Die Teilnehmenden haben ausreichend Zeit, Fragen zu Verkehrsproblemen im Alltag zu stellen.

Am Ende des Seminars besteht auf Wunsch auch die Möglichkeit, in der Praxis gezielte Übungen vornehmen zu können.

Diese Schulungen werden kostenlos durchgeführt.